Fußreflexzonen-Therapie

Die Ursprünge dieser manuellen Therapieform liegen bereits in der Frühzeit der Menschheitsentwicklung. Sie wurde im 19. Jahrhundert wiederentdeckt und weiterentwickelt von Ingham und in Europa von Hanne Marquardt.
Die Füße als Somatotopien bilden den ganzen Menschen als Mikroformat ab. So ergeben sich sowohl diagnostische als auch therapeutische Möglichkeiten, den gesamten Organismus zu berücksichtigen.
Über die Füße können nicht nur Symptome, sondern auch ursächliche Zusammenhänge erkannt und behandelt werden. Empfehlenswert sind Therapie-Serien zwischen 6 - 12 Sitzungen.